Höhepunkte im Gemeinschaftsleben

02. Oktober 2018: Bayrischer Abend

  Eine kleine Bewohnergruppe hatte spontan die Initiative ergriffen und alle Pöstenhofer zu einem Bayrischen Abend eingeladen mit bayrischem Schmaus, als da wären Schweinshaxen, Leberkäse und Weißwürste und dazu Sauerkraut und Semmelknödel. Damit stellten sie eine tolle Gemeinschaftsveranstaltung in Aussicht, die sich auch tatsächlich viele Pöstenhofer nicht entgehen lassen wollten. Und so kam es, dass der Gemeinschaftsraum heute Abend proppenvoll wurde, wobei alle Altersklassen vertreten waren. 

 Das Essen war köstlich, die Musik zünftig und die Stimmung bombig bei diesem ersten Oktoberfest im Pöstenhof.

 

27. August 2017: Jubiläum "5 Jahre Pöstenhof"

Gestern feierten wir zusammen mit Freunden und Gönnern - zuerst verhalten, später aber mit großer Begeisterung - unser erstes Jubiläum, zu dessen gutem Gelingen viele beitrugen: all die fleißigen Helfer, die im Vorfeld planten, organisierten und anpackten, die Festredner, unser Rolf, der auf amüsante Weise durch das Programm führte, die leckeren Backwaren aus den Küchen der Pöstenhoferinnen, das Grillbufett, die Musik und nicht zuletzt das sonnige Wetter. 

Zu den Festrednern zählten Monika Koch (Vorstandsvorsitzende Pöstenhof), Thorsten Kleinebekel (Vorstand der Wohnbau Lemgo), Dr. Rainer Austermann (Bürgermeister), Christian Decker (Architekt hsd), Elke Köller (Geschäftsführerin Freie Altenhilfe) und Martina Buhl (Projektentwicklerin). 
 
Zwei der Redner überreichten dem Jubilar auch ein Geschenk. Als ein sehr treffendes ist das der Wohnbau Lemgo zu nennen: ein BlauschafDieses Blauschaf stellt ein Sinnbild dar für die Menschen in unserem Wohnprojekt, ganz im Sinne des Künstlers, der dieses Blauschaf kreierte. Es handelt sich dabei um den aus Lemgo stammenden Rainer Bonk. 

 

 

von links: Thorsten Kleinebekel und Andreas Riepe (Wohnbau)                                  Rolf Siedenhans, Monika Koch, Thorsten Kleinebekel, Martina Buhl

 

06. Mai 2017: Eröffnung der Grillsaison

 

Nach unserem gemeinsamen Frühjahrsputz in Haus und Hof belohnten wir uns mit einem geselligen Beisammensein auf unserem Grillplatz. Unser Vorstand bewirtete uns mit Bratwürstchen, Brötchen und Getränken, während jeder selbst für nette Unterhaltung sorgte. Da das Wetter mitspielte, verweilten die meisten von uns dort gerne mehr als drei Stunden.

 

20. Dezember 2016: Weihnachtsfeier

Unsere Weihnachtsfeier war ganz große Klasse! Das lag daran, dass das vierköpfige Team bei deren Vorbereitung an alles gedacht hatte: an stimmungsvolle Dekoration, an leckere Plätzchen und süffige Getränke, an Textblätter für das gemeinsame Weihnachtsliedersingen und an ein buntes Unterhaltungsprogramm. 

Dessen Höhepunkt war der Auftritt einer Tanzgruppe: Sechs Weihnachtsmann-Engel-Paare tanzten eine Formation zur Musik „Jingle bells“. Die Tanzgruppe wurde gebildet von den kostümierten Unterschenkeln einiger PöstenhoferInnen. Welche PöstenhoferInnen das jedoch waren, blieb hinter einem roten Vorhang verborgen. Erst am Ende wurde unter großem Applaus das Geheimnis gelüftet. 

 

27. November 2016: Advent im Pöstenhof

Viele fleißige Hände hatten mitgeholfen, damit sich unser Haus im Festtagskleid das zweite Mal zum „Advent im Pöstenhof“ präsentieren konnte. Eine bunte Vielfalt lockte die schaulustigen Gäste, und so manches Weihnachtsmitbringsel wechselte den Besitzer. Neben nützlichen Holzgegenständen, Kunst aus und auf Holz, wurde Schmuck, Kinderkleidung, Weihnachtsdekoration, Grußkarten und vieles mehr angeboten, alles liebevoll in Handarbeit hergestellt. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Marmeladen, selbst gemachte Schokolade und indische Köstlichkeiten ließen das Herz der Besucher höher schlagen. Eine Tombola mit vielen schönen Preisen rundete das tolle Angebot ab.

Bei Glühwein, Kaffee und Kuchen, selbst gebackenen Waffeln oder Bratwurst konnte man den Kindern von der Südschule lauschen, die wieder ein buntes Musikprogramm mit ihren Ukulelen zum Besten gaben. Da durfte natürlich auch der Nikolaus in Begleitung eines Engelchens nicht fehlen. Viele süße Kleinigkeiten hatte er mitgebracht, um sie an Jung und Alt zu verteilen. 

 

 

29. Oktober 2016:
Mitgliederversammlung mit anschließendem Kartoffelfest

Nach der Mitgliederversammlung schmausten die Pöstenhofer zusammen mit lieben Freunden leckere Backkartoffeln aus Anitas Backkartoffelwagen. Der Reinerlös dieser tollen Veranstaltung ging als Spende an ein soziales Projekt in Indien.

 

03. Juli 2016: Netter Besuch

Heute konnten wir Pater Jaison und Beate Fasse, die Gründerin des Vereins „Förderung von Hilfsprojekten in Indien“,  in unserem Gemeinschaftsraum begrüßen. Sie waren gekommen, um sich persönlich für die Geldspenden zu bedanken, die aus unserer Benefizveranstaltung für ihr Projekt in Kumari, am 14.02.2015 hervorgegangen waren (siehe dazu Seite "Höhepunkte im Gemeinschaftsleben" unter genanntem Datum!). 

Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken zeigten uns die beiden voller Begeisterung anhand von Fotos die Entwicklung Mount Carmels (so heißt die Anlage in Kumari) von deren Anfang bei 0 vor fünf Jahren bis heute und bewiesen, wie gut Spendengelder aus Deutschland dort zu 100 % angelegt werden. 

 

13. Dezember 2015: Advent im Pöstenhof

Wir hatten durch Handzettel und Medien die Lemgoer zu diesem Event eingeladen, und das zu unserer Freude mit großem Erfolg. Auf dem Hof und den Laubengängen und im Gemeinschaftsraum herrschte mehrere Stunden lang viel Betrieb. Die LZ drückte das am 17.12.2015 sogar in einer Zahl aus: Mehr als 1000 Gäste im Pöstenhof
Und sie schrieb weiter: Beim ersten Weihnachtsmarkt des Wohnprojekts gibt es jede Menge Kunst. Der Zuspruch ist riesig.
...Viele Aussteller hatten in den offenen Laubengängen Glaskunst, Holzarbeiten, Bilder, Weihnachtsdeko und Leckereien zum Verkauf angeboten, die zur gelungenen Vorweihnachtsatmosphäre beitrugen. Sowohl Aussteller als auch Gäste resümierten: "Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder! Das ist eine wunderschöne Alternative zu den kommerziellen Weihnachtsmärkten."....Musikalischer Höhepunkt des Festes war der Auftritt der Südschule, die mit Ukulelenmusik überzeugte...

(Das ist auf den Fotos zu sehen: Die Musikgruppe, die von oben herab die Augen, Ohren und Herzen der Leute unten erfreute, der Andrang an einem Verkaufsstand und im Gemeinschaftsraum, wo sich die Gäste die leckeren Torten, Kuchen oder Waffeln schmecken ließen oder Chili-con-Carne, wenn man Deftiges bevorzugte.) 

 

 

30. Oktober: Kürbisschnitzen

An unserer diesjährigen Kürbisschnitzaktion beteiligten sich Jung und Alt mit Feuereifer. Das herausgeschabte Fruchtfleisch wurde gesammelt und von zwei Seniorinnen zu Cremesuppe verarbeitet und zwar in drei Gewürzvarianten. 

Beim anschließenden Verzehr probierten die 25 Tischgäste selbstverständlich alle drei Kreationen und es stellte sich heraus,  dass jede davon ihre ganz speziellen Liebhaber fand.

 

 

24. Oktober 2015: Weinfest

Das Oktoberfest des Pöstenhofes gestaltete sich als Weinfest, das von Vorstandsmitgliedern zusammen mit fleißigen Helfern bestens vorbereitet wurde: Diese verwandelten einige der Carports in eine stimmungsvolle Weinlaube und stellten die entsprechenden Getränke bereit. Für die Beköstigung sorgten die Festgäste selbst.
Da es also an nichts fehlte, verbrachten alle gut gelaunt bei Speis und Trank einen unterhaltsamen Abend.

 

24. Juli 2015: Abschied

Im Rahmen einer Grillfete verabschiedeten sich Julia und Frederik vom Pöstenhof und dessen Bewohnern, nachdem sie schon - beruflich bedingt - nach Hessen umgezogen waren. Wir werden sie und ihre drei Kinder schmerzlich vermissen.

 

25. Juni 2015: Hotdogs

Die Kommunikation zwischen Alt und Jung klappt bei uns
in ernsthaften Angelegenheiten in der Regel gut, in vergnüglichen sogar hervorragend. Das bestätigte sich mal wieder bei unserem spontanen gemeinsamen Hotdog-Abendessen auf einem der Laubengänge.


 

 

20. Juni 2015: Workshop

Eine der Mitbegründerinnen von Gemeinschaftswohnprojekten, Erika Riemer-Noltenius, bezeichnete einmal vor mehr als zehn Jahren eine gelungene Gemeinschaft als ein soziales Kunstwerk. So gesehen ist unsere Gemeinschaft ein noch unvollendetes soziales Kunstwerk, das im Laufe der Zeit auch etwas Staub angesetzt hatte. Diesen versuchten wir heute in einem ganzheitlichen Arbeitseinsatz zu entfernen, wobei wir die Dienste des externen Coachs Michael Koch in Anspruch nahmen. Am Ende trat klar hervor: Toleranz und Gesprächsbereitschaft sollen zwei unverzichtbare Stilelemente unseres Kunstwerks sein.


 

07. Juni 2015: Kartoffelschmaus und mehr
 

Dazu hatten Heide und Herbert eingeladen. Ein Geburtstag war der Anlass. Wir Pöstenhofer nahmen die Einladung gerne an in Erwartung eines schönen Gemeinschaftserlebnisses. Und dass sich dieses verwirklichte, war doch selbstverständlich!

 

30. Mai 2015: Ein toller Fußballabend

DFB Pokalfinale in Berlin. Borussia Dortmund gegen VFL Wolfsburg. Der letzte Auftritt in schwarz-gelb für Jürgen Klopp.

Da kam die spontane Idee von unserem Sportfreund Jens, ein gemeinsames Event im Gemeinschaftsraum zu veranstalten, gerade richtig.  Zwar erst morgens bekannt gegeben waren doch fast 20 Fußballfans (und wahrscheinlich zu 100% Dortmund-Fans!) erschienen. Durch den spontanen Einsatz aller Beteiligten konnten wir sogar noch ein kleines Fingerfood-Buffet zaubern und es gab sogar Bier vom (Mini-) Fass!
 
Die Stimmung war großartig, Dortmund ging bereits nach 5 Minuten in Führung, doch leider sollte das nicht so bleiben. Die Wolfsburger holten schnell auf, innerhalb von nur 16 Minuten schossen sie 3 Tore. In der zweiten Halbzeit hatte Dortmund nicht nur mehr Torchancen, sondern wurde auch um mindestens 2 Elfmeter nach eindeutigem Faulspiel betrogen. So endete das Spiel 3:1 für den VFL. Die Dortmund Fans im Pöstenhof hatten trotzdem einen tollen Fußballabend!
 

 

01. Mai 2015: Fernöstliche Speisen

Ohne besonderen Anlass verarbeitete unser Sebastian heute für uns exotisches Gemüse und exotische Gewürze im Wok zu leckeren Gerichten. Von sehr scharf bis süßsauer reichte die Bandbreite. So war für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu wurde Klebereis serviert, so dass man die fernöstlichen Speisen stilgerecht mit Hilfe von Stäbchen zum Mund führen konnte. Zum Nachtisch gab es selbst gemachtes Erdbeer-Basilikumeis, das ebenfalls sehr lecker schmeckte.

 

12. April 2015: Erste-Hilfe-Kurs

Unser Bernd ist ausgebildeter Rettungssanitäter und als solcher auch ehrenamtlich tätig. Heute machte er es sich zur Aufgabe, die Kenntnisse der Pöstenhofer aufzufrischen hinsichtlich Erste-Hilfe-Maßnahmen. Wir lernten in dem dreistündigen Kurs eine Menge und zwar nicht nur durch Zuhören und Zusehen, sondern auch durch das Selbermachen. Z.B. wendeten wir an einem Dummy die Mund-zu-Nase-Beatmung und die Herzmassage an, und wir legten einander gegenseitig einen Druckverband am Arm an. Besonders aber beeindruckte uns die Vorführung eines Defibrillators.

                                                                                         

14. Februar 2015: Benefizessen im Pöstenhof


 Für rund dreißig Essensgäste kochte heute Beate Fasse im Pöstenhof ein indisches Gemüsegericht mit Basmatireis. Beate Fasse ist die Vorsitzende des Vereins zur Förderung von Hilfsprojekten in Indien e.V.. Vier junge Frauen vom Verein Rotoract Lemgo-Lippe hatte sie zu ihrer Unterstützung mitgebracht.

Diese für alle Beteiligten sehr erfreuliche Veranstaltung war von uns Pöstenhofern angebahnt worden und gedacht als Spendenaktion zugunsten der Projekte Pater Jaisons in Kumari, Nordindien. Pater Jaison ist vielen Lemgoern bekannt, da er hier fünf Jahre lang als Vikar in der Gemeinde Heilig-Geist tätig war. 2011 ging er auf eigenen Wunsch in sein Heimatland zurück, und zwar in die Mission. In Kumari betreut er heute als Pfarrer und Sozialarbeiter acht Dörfer und er leitet dort eine Station mit Kinderheim und Schule.

Das Küchenteam beim Gemüseschnippeln

 

24. Januar 2015: Die Presse berichtet 

Text und Foto: Tanja Watermann 

... Lemgo. Ein Pressetermin bei den „Pöstenhofern“ ist ein Höhepunkt. Die LZ hatte angefragt, ob zwei oder drei Familien für ein Interview bereitstünden, um gut zwei Jahre nach dem Einzug vom Zusammenleben im Mehrgenerationenhaus zu berichten. Spontan ist daraus ein kurzweiliges Frühstück mit fast 20 Personen geworden.

Alle geben gerne Einblick in ihr Leben in dem Wohnhof, der alle Generationen unter einem Dach vereinen will. ......

... Die „Pöstenhofer“ wie sich sich selbst nennen, bilden einen Spiegel der Gesellschaft. Von sechs Monaten bis zu 80 Jahren geht die Altersspanne. Am Pöstenweg leben Menschen aus Russland, England, Brasilien und Bayern unter einem Dach. Alle profitieren von der Gemeinschaft, und jeder bringt sich im Rahmen seiner Möglichkeiten ein. ...

 

 

05. Januar 2015: Fernsehaufnahmen

Heute machte ein vierköpfiges Kamerateam Fernsehaufnahmen im Pöstenhof, und zwar für einen Beitrag im ZDF-Mittagsmagazin. Die Vier filmten u. a. wie unsere Kinder bei der Essenszubereitung und dem Tischdecken halfen und sie nahmen anschließend an der gemeinsamen Mahlzeit teil.

 

14. Dezember 2014: Unsere Weihnachtsfeier

Gut zwei Stunden dauerte unsere diesjährige Weihnachtsfeier, die durch eine Dreiergruppe bestens vorbereitet worden war. Schon zu Beginn der Feier sorgte Monika durch ihren fiktiven Bericht von einer adventlichen Vereinsfahrt für gute Laune und Bewegung im Gemeinschaftsraum; und Sigrid und Frank unterhielten Jung und Alt später mit einer Präsentation der verfremdeten Weihnachtsgeschichte in Form von Text und bunten Bildern. Zwischendurch ließen sich alle Glühwein und Kinderpunsch schmecken, und man kostete die vielen verschiedenen Plätzchensorten aus den privaten Pöstenhofbackstuben. Selbstverständlich wurden aber auch einige Weihnachtslieder gesungen. Man half den Kindern beim Zusammensetzen eines Weihnachtspuzzles und man beschäftigte sich mit der kleinen Emma, die demnächst ihr erstes Weihnachtsfest erleben wird.



 

27./28. November 2014: Der Pöstenhof im Fernsehen

Drei Stunden lang filmten junge Mitarbeiter des WDR unsere lebendige Pöstenhofgemeinschaft: die Kinder beim Spielen, die Erwachsenen beim Zuschauen oder vor ihren Wohnungstüren, Jung und Alt bei der Käsespätzlezubereitung und alle zusammen bei der gemeinsamen Abendmahlzeit.
Tags darauf wurde der exakt auf 2 1/2 Minuten zusammengeschnittene Film im Regionalprogramm des WDR (Lokalzeit OWL) gesendet. Erwartungsvoll hatte sich eine Schar PöstenhoferInnen pünktlich zur Sendezeit im Gemeinschaftsraum eingefunden, um sich dort den Film anzusehen. Man stelle sich aber ihre Enttäuschung und ihren Ärger vor, als kurz vor Programmbeginn im gesamten Pöstenhof der Kabelempfang ausfiel: Die Fernseher übermittelten keinen Ton und nur bruchstückhafte Bilder!

 

15. November 2014: Kartoffelfest

Auf unserem Kartoffelfest boten Anita und Gaby Backkartoffeln an aus Anitas Original-Kartoffelofen und dazu verschiedene Dips wie Creme Fraiche mit Krabben, Matjes-Apfel-Dip, Kräuterquark, Mais-Thunfisch mit Knofi, Tzaziki und Kräuterbutter. All das ließen sich die rund 40 Festgäste schmecken. Und weil die Stimmung sehr gut war, verweilten viele davon - auch die Kinder - bis 22.00 Uhr im Festraum.

     

   

1. November 2014: Kürbisschnitzen

Den Feiertag nutzten Jung und Alt, um gemeinsam lustige oder gruselige Kürbisgesichter zu schnitzen. Das vorher herausgeschälte Fruchtfleisch wurde klein geschnitten und von Ingrid und Anita zu Suppe verarbeitet, diese sogar in zwei Varianten: mild für die Kinder und feurig für die Erwachsenen. Beide Varianten schmeckten den 16 erwachsenen Essern und den 7 Kindern gleichermaßen lecker. Mit Schlagsahne und Schnittlauch konnte man die gewählte Suppe sogar noch verfeinern. Dazu wurde frisches Brot gereicht, und als Nachtisch gab es Crepes mit unterschiedlichem süßen Belag.

   

 

21. September 2014: Spontane Einladung zum Backkartoffelessen

Diese erfolgte kurzfristig durch Anita. Und Anita war es auch, die ihren Backkartoffelwagen nach Lemgo in den Pöstenhof schleppen ließ, vier leckere Soßen zubereitete, den Backwagen später mit Riesenkartoffeln befüllte und am Ende die Köstlichkeiten den hungrigen PöstenhoferInnen darbot. Als besondere Gäste bei diesem gemeinsamen Essen sind die Bauersleute zu nennen, von deren Acker die Riesenkartoffeln stammten.

 

30. August 2014: Sommerfest

Ihrem Namen wurde diese Veranstaltung leider nicht gerecht, denn es fehlte das für den Aufenthalt im Freien passende Wetter. Da aber alles andere vorhanden war, das das Gelingen einer Feier garantiert, wird diese Veranstaltung uns auch als gelungen in Erinnerung bleiben: der gemütliche Festraum, das reichliche leckere Essen und Trinken, die netten Gespräche und die gute Laune der Festgäste.

      

02. August 2014: Wir grillen!

 

        

       

 

01. August 2014: Spontanes Pizza essen vom Grill

        

       

                     

16. Juni 2014: Fußball-WM, Auftaktspiel: Deutschland gegen Portugal

Nicht alle PöstenhoferInnen sind Fans der deutschen Nationalmannschaft und hingen während dieses dramatischen, siegreichen Spiels vor dem Fernseher! Niltons Herz schlägt jedenfalls eindeutig für die Mannschaft seines Heimatlandes, und dem entsprechend hat er sein Auto dekoriert. Zum Spiel Brasilien gegen Chile am 28.06. lud er all seine Freunde zum Rudelgucken in unseren Gemeinschaftsraum ein.

 

08. Juni 2014: Pfingsten

Der Pfingstsonntag bescherte uns gleich zwei Gemeinschaftserlebnisse:
Frühstück im Gemeinschaftsraum an einer langen Tafel mit 16 Erwachsenen und 4 Kindern und
Grillen und Klönen im Hof vom frühen Abend bis weit in die Nacht hinein.

 

 

24. Mai 2014: Holzpferde

Zum Pöstenhof gehören nicht nur unterschiedliche Menschen, sondern auch verschiedene Tiere: eine Schildkröte, ein Meerschweinchen, mehrere Kaninchen, zwei Hunde und ab sofort auch zwei Pferde. Diese beiden wurden heute unter Volker und Niltons Aufsicht von Eva, Selina, Lukas und Claudia zugeritten.

 

20. April 2014: Ostersonntag

Das schöne Frühlingswetter erlaubte es dem Osterhasen, seine Eier draußen im Innenhof zu verstecken. Eva und ihr Bruder Hardi fanden gut zwanzig davon. Diese schmückten später den Ostertisch im Gemeinschaftsraum, bevor sie von der Frühstücksrunde verspeist wurden. 

Um 18.00 Uhr kamen die PöstenhoferInnen erneut zusammen, jetzt aber unter den drei Maulbeerbäumen am Hofeingang. Es wurde gegrillt, geschmaust und getrunken, geplaudert und viel gelacht. Bianca entfachte noch lange vor Einbruch der Dunkelheit ein Feuer im Feuerkorb, damit die Kinder Stockbrot backen konnten. Als es dann finster geworden war, holten wir den Korb näher an die Sitzgruppen heran. Im Feuerschein saßen wir noch lange beieinander und genossen die traumhafte Gemeinschaftsatmosphäre. 

 

08. März 2014: Pöstenhofkinder im Rathaus

Auf die Einladung unseres Bürgermeisters Dr. R. Austermann hin besuchte eine Gruppe der Pöstenhofkinder das Rathaus.

Darüber berichtete die LZ  am 19.03.2014 wie folgt: 

Kinder im Ratssaal                                                                                                                                                                                                                  Pöstenhof-Nachwuchs macht sich schlau                         

Lemgo. Kinder des Pöstenhofs haben Bürgermeister Dr. Reiner Austermann einen Besuch abgestattet. Sie hatten sich in einer Gruppe vorab mit der Gründung eines Kinderparlamentes beschäftigt und wollten nun sehen, wie Politik aktiv gestaltet werden kann. Die Kleinen wurden vom Stadtoberhaupt laut einer Pressemitteilung freundlich empfangen und durften sich im Ratssaal umsehen. Bei dem Besuch seien verschiedene Fragen beantwortet worden, etwa wie der Rat arbeitet und welche Aufgaben der Bürgermeister hat. Zum Schluss gab es für die Kinder Lemgo-Lebkuchenherzen, heißt es in der Mitteilung.

 

02. Februar 2014: Jahreshauptversammlung

Unsere Projektleiterin Martina Buhl erschien bei dieser Veranstaltung zum letzten Mal in ihrer offiziellen Funktion im Pöstenhof. Rund fünf Jahre hatte sie uns auf unserem Weg dorthin helfend begleitet, mehr noch: ihr verdanken wir es, dass wir überhaupt den ersten Schritt auf diesen Weg hinaus wagten. Als Anerkennung ihrer Verdienste überreichten wir ihr ein Fotobuch mit dem Titel: "Meilensteine auf unserem gemeinsamen Weg zum Pöstenhof".

 

 

25. Januar 2014: Gemeinsames Mittagessen

Anita und Heide hatten Grünkohl gekocht, und den ließen sich die 21 Essensgäste an der langen Tafel gut schmecken. Dazu gab es Kartoffeln, Kassler, Bauchfleisch und frische oder geräucherte Kohlwurst, wie es jedem beliebte. Ein leckerer Nachtisch rundete die vorzügliche Mahlzeit ab.

 

20. Dezember 2013: Feuerzangenbowle

Anstelle der monatlichen Hausversammlung boten Gaby und Michael den PöstenhoferInnen diesmal eine Feuerzangenbowle. Nachdem uns Heinz Rühmann in seinem gleichnamigen Film in die richtige Stimmung versetzt hatte, wurden die Rum getränkten Zuckerhüte über den gefüllten Bowlekesseln angezündet. Letzteres wiederholten Gaby und Michael im Laufe des Abends noch mehrmals, da wir unsere Tassen immer schnell geleert hatten und fast alle Personen der Tischrunde bis Mitternacht im Gemeinschaftsraum ausharrten.

 

 

12. Dezember 2013: Weihnachtsfeier

"Lasst uns froh und munter sein ....." Mit diesem Lied versuchten unsere Kinder, den Nikolaus herbeizulocken; doch der kam nicht selbst; er schickte seinen Knecht Ruprecht vorbei. "Von drauß´ vom Walde" kam er her, der Knecht Ruprecht, beladen mit einem Sack voller Geschenke. Er hatte für jedes Kind eines dabei und dazu noch ein paar lobende oder mahnende Worte aus seinem goldenen Buch.

 

 

07.Dezember 2013: Weihnachtsbäckerei

Vier unserer jungen Mütter verwandelten den Gemeinschaftsraum in eine Backstube. Dort durften die Pöstenhofkinder vorgefertigte Teigklumpen ausrollen und daraus Plätzchen ausstechen. Nach dem Backen durften sie einen Teil davon mit Zuckerguss bestreichen und mit bunten Steuseln und anderem Zuckerzeug verzieren. Nur schade, dass die lecker duftenden Backergebnisse nicht gleich gegessen werden durften! Sie sollten für unsere nächste Weihnachtsfeier aufgespart werden.

 

02. Dezember 2013: Adventsmusik im Pöstenhof

Dieses Ereignis wurde am 30.11.2013 in der LZ wie folgt angekündigt:

Lemgo. Der Posaunenchor Brake spielt am Montag, 2. Dezember, ab 18.30 Uhr Advents- und Weihnachtslieder unter freiem Himmel im Pöstenhof und bietet damit seinen Zuhörern laut Pressemitteilung ein besonderes Klangerlebnis. Freunde der Blasmusik sowie Freunde und Nachbarn des Vereins "Pöstenhof Lemgo", Hinter den Pösten 2, sind dazu eingeladen.

 

10. November 2013: Martinssingen

Mit solch einem starken Zulauf von Haus fremden Martinssängern hatte keiner von uns gerechnet und so kam es, dass der Vorrat an süßen Gaben für die Sänger bei etlichen PöstenhoferInnen schnell zur Neige ging. Die wenigen Reste brachten wir in den Gemeinschaftsraum, wo sie gesammelt wurden. Aus diesem Fundus beschenkten wir dann die Nachzügler unter den Sängern. Im Gemeinschaftsraum ließen wir bei Kerzenschein, Glühwein und Kinderpunsch den Martinstag ausklingen.

 

 

26. Oktober 2013: Kürbislaternen

Um 14.00 Uhr trafen sich alle Kinder, die ihre Herbstferien nicht außer Haus verlebten, im Gemeinschaftsraum zum Basteln von Kürbislaternen. Unsere Junioren stichelten, schabten und schnitzten was das Zeug hielt und so entstanden aus ihrer Hand witzige Kürbisköpfe. Das herausgekratzte Fruchtfleisch wurde von unseren Seniorinnen anschließend zu einer leckeren Cremesuppe verarbeitet. Diese Suppe ließen sich die Bastler gemeinsam mit willkommenen Essensgästen am frühen Abend schmecken. Brot, Schlagsahne und Schnittlauch aus dem eigenen Garten gab es inklusive.

 

 

 

12. Oktober 2013: Kartoffelfest

Rund 50 Festgäste genossen - dem Namen des Festes entsprechend - Backkartoffeln mit unterschiedlichen leckeren Beigaben, und sie genossen das Miteinander in unserem Gemeinschaftsraum, der Dank seiner neuen himbeerfarbenen Fensterkleider viel an Behaglichkeit gewonnen hat.

 

 

 

07. September 2013: Beachparty im Pöstenhof

 

 

 

 

15. Juli 2013: Die Pöstenhofkinder verschönern ihre eigene Mülltonne

Die gelungene Aktion wurde anschließend gefeiert.

 

 

18. Mai 2013: Spontanes Grillen am Pfingstsamstag

 

 

 

11. Mai 2013: Pöstenhofseniorinnen unterwegs mit dem Spargelexpress

Auf dem Hof Winkelmann bei Rahden ließen wir uns die verschiedenen Spargelgerichte schmecken.

 

 

4. Mai: Tag der offenen Tür

 

 

 

Foto: Nicole Reineke LZ vom 06.05.2013

                  

23. Februar 2013: Schneemann trifft Bratwurst

2013 Open-air-Grillen 012013 Open-air-Grillen 02

 

 

 

 

 

 

 

 

               Stimmungsvolles Open-air-event

2013 Open-air-Grillen 03